Unsere Jugend wieder einmal...




Wichtiges aus aller Welt - mit oder ohne Kommentar

Unsere Jugend wieder einmal...

Beitragvon Dieselpower » Fr 6. Sep 2019, 11:24

Ich weiß, manchmal klinge ich wie ein alter Opa, der über alles Neue schimpft, aber soeben las ich wieder von einer dieser "Studien", die für mich die Bedeutung eines Blattes Klopapier haben:

Da hieß es doch, ein großer Teil, aber speziell die "Millennials" (16- bis 29-jährigen - Wahrscheinlich wissen 75% von denen noch nicht einmal, warum sie so genannt werden, und daß das Wort lateinischen Ursprungs ist), bräuchten kein Auto als Statussymbol mehr, an diese Stelle seien andere Dinge getreten, primär das Smartphone. Insofern wären für die dümmliche Jugend "Konnektivität" und Assistenzsysteme viel wichtiger, als die "Hardware", die sie umgibt. Für 40% würde das Auto sogar nahezu völlig an Bedeutung verlieren.

Da können sie ja sicher wieder nur "urbane Millennials" gefragt haben, denn auf dem Land (und in unserer Generation) war doch bis dato am 18. Geburtstag der "Lappen" das oberste Ziel. Ich sehe allerdings auch hier eine gewisse Lethargie in der jungen Landbevölkerung. Es ist doch viel einfacher, das Geld für den Führerschein für das halbjährlich neuere "bessere" Smartphone auszugeben, und sich herumkutschieren zu lassen - und die Eltern tun das auch noch bereitwillig in Sorge um ihren Sprößling. Wer aber den ÖPNV im Überangebot vor der Tür hat, braucht ganz sicher kein Auto...Allerdings sind Jugendliche sehr schnell irritiert bis fassungslos, wenn ein Zug (Oder ein Bus!) noch kein W-LAN oder Steckdosen hat.

Und wenn es doch ein Auto sein muß, weil die Eltern auch etwas Druck machen, dann sollte es alleine einparken können (Hab ich auch drin - seit über 4 Jahren, und nicht ein einziges mal benutzt!), natürlich Navi haben (Sollte man aber auch programmieren können, sonst landet man in Timbuktu - allein im Westerwald kommen etliche Ortsnamen doppelt und dreifach vor!), Internetzugang (Wofür??? Während der Fahrt Finger weg vom Handy!) und Kompatibilität mit dem "wichtigen" Statussymbol Handy und all seinen schönen bunten Äpps...sorry, aber die Jugend von heute scheint einfach nur noch dämlich und verstrahlt zu sein, wenn sie darauf nicht mal mehr Minuten verzichten kann...und wenn ich dann eine Fahrschule mit einem verpickelten Bübchen oder einer hyperaktiven Tussi mit Tempo 45 auf der schnurgeraden Landstraße herumeiern sehe, ständig zwischen Grün- und Mittelstreifen hin und her pendelnd, ist es vielleicht besser so, wenn sie zu Hause bleiben, und auf ihr schnelles Internet warten, und Whatsappen anstatt in der Gegend herumzufahren, und andere zu behindern oder durch ihr Fahrverhalten andere zu gefährlichen Manövern zu verleiten.

Bleibt schön zu Hause, ehelicht Euer Smartphone (Dank Ehe für alle sicher auch bald möglich) und paßt auf die bösen Akku-Kobolde auf. Und wenn die Annalena für Euch genug Strom im Netz gespeichert hat (So etwa 5 Terabyte...ich lach mich tot), geht auch Euer Internet nie aus....
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 96
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

von Anzeige » Fr 6. Sep 2019, 11:24

Anzeige
 

TAGS

Zurück zu Aktuelles

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron