Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)




Die schöne Welt der Eisenbahn in 1:X

Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Dieselpower » Fr 31. Jul 2020, 12:36

Ihr lieben Leut.... :roll:

Wie Ihr vielleicht mitbekommen habt, ist bei mir eine große Modellbahn geplant, und natürlich durchstöbert man das Netz nach Tips und Tricks.
Hierbei fiel mir auf, daß immer wieder die "Problematik" der Geräuschentwicklung thematisiert wird. "Warum sind Märklin-M-Gleise (Die ganz alten aus Blech - nicht mehr in Produktion) so laut?", "Märklin C-Gleis (die neuen mit der Kunststoffbettung - mein Favorit seitdem es gescheite Weichen und Radien gibt) macht Krach, wie bekomme ich das leise?"....ich fasse es nicht!

Jetzt darf in unserer hypersensiblen Welt nicht mal mehr die kleine heile Welt Geräusche machen? Haben die alle Lack gesoffen? Erstens sind gerade die Geräuschmodelle der neuen Digitalgeneration faszinierend (Ich habe eine Neubaukessel-001, die Raucht und schnauft - genialer Anblick!), zweitens macht doch gerade das heute so selten gewordene "Taktak - Taktak" der Drehgestelle auf den Stößen und in Weichen die akustische Dynamik erst vollkommen. Vielleicht sollten H0-Bahnlärmgegner lieber Carrerabahn fahren - braucht auch weniger Platz. Oder sich auf Simulationen am PC beschränken....

Übrigens....soeben ist eine weitere Lieferung in Höchstenbach eingetroffen. 3 kg, umgerechnet auf 1:87 also 2000 Tonnen echter Basaltschotter für die K-Gleise. Das Ergebnis wird demnächst gezeigt...
Die Körnung im Original ist 32/64, in H0 0,5/1, geringfügig grober, mit bloßem Auge nicht erkennbar...
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

von Anzeige » Fr 31. Jul 2020, 12:36

Anzeige
 

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon eifelhero » Fr 31. Jul 2020, 17:34

Marko,
was ist Lärm?
ACDC ? :shock:
Heino ? :lol:
Das empfindet jeder selber!
Wenn meine Kleinbahn im Keller vor sich hin dampft, an jedem Bü pfeift und durchläutet, ist das Musik in meinen Ohren. dance
Wenn aber auf unsrer LGB Clubanlage die selbe Musik gleichzeitig von 6 verschiedenen Dampf und Dieselloks kommt, empfinde ich es als Lärm! fluch

Und ohne das Taktak der Schienenstöße geht gar nichts. Zur Not werden Sie bei Flexgleisen durch eine Einkerbung künstlich hergestellt.
Und die heutige digitale Soundtechnik möchte ich nicht mehr missen!
gruß aus der Eifel
Heinz
Benutzeravatar
eifelhero
Obersekretär/Oberlokführer A7
 
Beiträge: 77
Registriert: Mo 29. Jun 2020, 16:30

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Dieselpower » Sa 1. Aug 2020, 01:31

Aber damit hast Du es doch selbst gesagt, Heinz....
Zu viele Köche verderben den Brei...
Auf der eigenen Anlage habe ich die Geräuschentwicklung doch selbst in der Hand - kann das zum Problem avancieren, das in einem Forum erörtert werden muß?

Sind diese Menschen alle unfähig, das zu erkennen? ;)
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Horst Heinrich » Sa 1. Aug 2020, 10:58

Vergeßt nicht, daß zu jeder Bahnstrecke heute Demonstranten mit spielenden Kindern, ungehorsamen Familienhunden und eine BI gehören, desweiteren runtergetretener Schotter (illegale Abkürzungen über die Gleise), abgeladener Strauchschnitt und Bauschutt (hier lassen sich mit gemörserten alten Badkacheln stimmungsvolle Applikationen sogar selbst herstellen).

Man müßte die Modellbahnhersteller mal auf diese Sortimentserweiterung hinweisen.

Modellempfehlungen für die BI-Protagonisten:

Ent-Mann-zipierte alleinerziehende Frauen mit Doppelnamen, Männer, die im Beruf nichts zu sagen haben und sich in der Feierabendpolitik oder in Bürgerinitiativen eine Substitution für das fehlende Selbstbewußtsein suchen, berufsmäßige Quertreiber ("Erst mal bin ich dafür, daß wir dagegen sind"),
verkannte kommunalpolitische Genies, die nur am Stammtisch Verantwortung übernehmen, adipöse, blasse Kinder mit multiallergischer Streuselkuchenhaut (Billigfraß von lidl & Co. sei Dank).
Dargebotene Transparente kann man mit Streichhölzern und altem Bettuch selbst herstellen (beispielsweise "Lok go home!", "Lieber drei Wortführer als ein Zugführer", "Spielstraße statt Bahntrasse").
Gut macht sich auch Edding-Gekritzel auf Pappkarton für Kinderhände: "Böser Zug, willst mich totmachen" oder "Dein Hupen macht Löcher in mein Drommelfel".

Für Intellektuelle Demonstranten dann das Heinrich-Heine-T-Shirt: "Fährt ein Zug in der Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht".

Und nicht zu vergessen der ultimative Bahntrassenradler mit E-bike, vollständiger Schutzausrüstung und isotonischem Kamillentee in der Sigg-Fahrradflasche mit Aufnäher auf dem Rucksack: "Fahrrad 2020 - Das neue Massenverkehrsmittel. Züge nur noch dort, wo man kein Fahrrad fahren kann."

Und ganz am Rand der "Trittbrettfahrer", der nicht weiß, worum es geht, der aber gerne dabei ist, wenn man herumschreit mit Selbstgedrehter im Mundwinkel, Bierflasche in der Hand und verschwitztem T-Shirt mit dem Aufdruck "Nüchtern betrachtet war es besoffen besser!".
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Amtsrat A12
 
Beiträge: 426
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Dieselpower » Sa 1. Aug 2020, 23:23

Hallo Horst,

keine Sorge, meine Anlage spielt in den guten alten Zeiten, ungefähr zwischen FJS' Wienerwald-Rede und dem legendären Schabowski-Versprecher. Als man zwischen Nato-Doppelbeschluß und Glasnost noch eher von einem "Deutschland, in dem wir gut und gerne leben" reden konnte, als zu Zeiten der Gottkanzlerin.

Insofern werden mir solche Schwachsinnsausbrüche wie die von dir geschilderten in 1:87 erspart bleiben...

Mein Bahnhof wird gerade anläßlich der 25-jährigen Städtepartnerschaft zwischen Altenkirchen und dem fiktiven Sheneagles im Norden GBs beschmückt - mit Telefonzelle und Briefkasten der Bundespost und der Royal Mail.
Da es keinen Ort vergleichbaren Namens drüben gibt, und es auch nicht zu konstruiert klingen sollte, habe ich Altenkirchen in scottish gaelic übersetzt, und analog zu realen Orten eingeenglischt, so wurde aus Seann Eaglaisian :arrow: Sheneagles. Übrigens gibt es tatsächlich zwischen Perth und Stirling in Schottland ein Gleneagles, das soviel heißt wie "Talkirchen" (Glen = Tal)...und dort gibt es tatsächlich auch einen Bahnhof. Nur zwei Gleise, aber immerhin Schnellzughalt. ;)

Fremdsprachen und der Umgang mit ihnen sind was herrliches.
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Horst Heinrich » So 2. Aug 2020, 15:07

Dieselpower hat geschrieben:
Fremdsprachen und der Umgang mit ihnen sind was herrliches.

Da ich Englisch in der Oberstufe nur als Grundkurs geführt habe (durchschnittlich nicht mehr als 10 Punkte) hätte ich Altenkirchen zunächst mit Oldencherry übersetzt, dann ist mir aufgefallen, daß "Kirche" ja mit "church" übersetzt wird, also ist es doch Oldenchurchen, oder?
Meine Englischlehrerin sagte damals einmal:"Mister Henry, english can you not so good speaken how germish!"
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Amtsrat A12
 
Beiträge: 426
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Heiner Neumann » So 2. Aug 2020, 15:45

Ich sach ja: My English makes myself so fast nobody after!

Da warst du wahrscheinlich "heavy on wire!"

Now I make myself so me nothing you nothing out of the dust!

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
Hauptsekretär/Hauptlokführer A8
 
Beiträge: 165
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Horst Heinrich » So 2. Aug 2020, 16:19

Ich sehe schon, here I am correctly.

Für Liebhaber einer gepflegten Sprachsatire darf ich empfehlen: Armin Eichholz: In flagranti
z.B. bei: https://www.amazon.de/flagranti-Parodie ... 3431031161

Eine Kostprobe: (aus Black and White).

Know you, what yesterday
a white man in uniform
to my wife said?
„Na, how were it with us, little pupe?“
said he!
I think I hear not right!
Stell you so what for!
That call I a thing, call I !

oder die tolle Parodie auf Hemingways "The old man and the more" - lesenswert!
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Amtsrat A12
 
Beiträge: 426
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Dieselpower » So 2. Aug 2020, 16:32

Ähm....
wenn niemand in der Nähe ist, sprechen wir bei uns zu Hause auch so....

You can me mall...
What you not always have...
Will you a cafe?
I help you soon...

Daß das auch kommerziell verwertbar ist, hätte ich nicht gedacht! :D
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 353
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

Re: Bahnlärm in 1:87? (oder anderen Maßstäben)

Beitragvon Heiner Neumann » So 2. Aug 2020, 16:54

Ey, Leute, is nich wahr, ne? Ich schmeiß' mich wech! :D :D :D :D :D

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
Hauptsekretär/Hauptlokführer A8
 
Beiträge: 165
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

Nächste


Ähnliche Beiträge

Ich und die anderen
Forum: Vorstellungsrunde
Autor: Horst Heinrich
Antworten: 34

TAGS

Zurück zu Modelleisenbahn (Alle Spuren)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron