Kleine Feierabendbastelei die 2.




Die schöne Welt der Eisenbahn in 1:X

Kleine Feierabendbastelei die 2.

Beitragvon Heiner Neumann » Mi 21. Apr 2021, 22:16

Heute brauchte ich mal wieder etwas Entspannung, also war eine neue kleine Bastelei fällig, Ein Bleichert-Raupenkran vom Typ RK 3 fürs Bw, Haupteinsatzgebiet an der Bekohlung.

Bild

Bild

Grundfläche des Raupenfahrwerks ca. 3,5 cm im Quadrat, Höhe des Auslegers ca. 8 cm. Die größte "Fitzelei" wr das Einziehen der Seile für den Ausleger und den Greifer, das "Seil" war ein Garn von ca. 0.1 bis 0,2 mm Durchmesser. Jetzt muß das ganze Gerät nur noch farblich behandelt werden.

Das Original wurde von der sowjetischen Firma „Bleichert Transportanlagen-Fabrik Leipzig SAG“ in der DDR produziert, abgeleitet vom Autodrehkran ADK 3 "Bleichert". Der Raupenkran entstand aus dem Oberwagen des Autodrehkrans. Angetrieben wurde der Kran elektrisch und über ein Kabel mit Energie versorgt. Produktionszeitraum von 1953 bis 1965. Im Bw Wernigerode bei den Harzer Schmalspurbahnen ist noch ein Bleichert RK 3 in der Bekohlung im Einsatz.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
(Lok-)Betriebsinspektor A9
 
Beiträge: 343
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

von Anzeige » Mi 21. Apr 2021, 22:16

Anzeige
 

Re: Kleine Feierabendbastelei die 2.

Beitragvon Heiner Neumann » Do 22. Apr 2021, 19:49

Der Raupenkran wird natürlich noch farblich behandelt, d,h, ordentlich "versaut". Die Grundfarbe Blau wird, wie im Original, allerdings erhalten bleiben, nur nachher wohl nicht mehr so leuchtend daher kommen. Ein langjähriger Einsatz in der Bekohlung im Bw wird wohl seine Spuren hinterlassen.

Bei diesem Bausatz ist nur der Kohlegreifer dabei, dieser ist allerdings am Kranhaken eingehängt, den man auch für sich alleine verwenden kann. Allerdings muß man dann das einzelne Kabel, welches unterhalb des Auslegers hochläuft und zur Energieversorgung des Greifers dient (er wird mittels Elektromotor betrieben), entfernen.

Ach so, man kann den Raupenkran auch mit normal hohem Führerhaus bauen (die höhere Version ist besser zur Sicht auf den, oder in den Tender beim Bekohlen) und statt des Raupenfahrwerks gibt es auch die Möglichkeit eines festen stationären Unterbaus aus Beton.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
(Lok-)Betriebsinspektor A9
 
Beiträge: 343
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

Re: Kleine Feierabendbastelei die 2.

Beitragvon Heiner Neumann » Do 22. Apr 2021, 22:27

Könnte ich mir ohne weiteres vorstellen, da der Kohlegreifer ja am Kranhaken eingehängt ist. Da könnte man sicher ohne Probleme auch einen Schrottgreifer anbringen. Dieser müßte dann allerdings auch einen elektrischen Antrieb haben, da der Rk 3 keine Hydraulik besitzt.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
(Lok-)Betriebsinspektor A9
 
Beiträge: 343
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt



Ähnliche Beiträge

Kleine Feierabendbastelei
Forum: Modelleisenbahn (Alle Spuren)
Autor: Heiner Neumann
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Modelleisenbahn (Alle Spuren)

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron