Nochmal Holzverladung...




Alles, was sich so in jüngster Vergangenheit ereignet hat oder sich ereignen wird

Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Heiner Neumann » Mo 31. Mai 2021, 20:28

...diesmal aber bei besserem Wetter.

Zunächst habe ich mich nochmal den Waggons gewidmet. Es handelt sich um Güterwagen des slowakischen Herstellers Tatravagónka aus Poprad am Fuße der Hohen Tatra.
Alle Waggons waren Baujahr 2019 oder 2020.

Bild

Bild

Bild

Dann nochmal ein Blick auf die "Flachpaletten" mit Rungen, die wie Container auf den Waggon gesetzt werden. Interessant ist übrigens, daß diese Waggons ohne Rungenaufsätze oder Container nicht bewegt werden dürfen. Ob sie dann wohl zu leicht sind und erhöhte Entgleisungsgefahr besteht?

Bild

Bild

Bild

Jede Menge Holz und dahinter versteckt sich die Euro-Dual. Wie vor zwei Wochen ist es wieder die 21-224

Bild

Bild

Das Verladegeschäft ist in vollem Gange.

Bild

Bild

Auf dem zweiten Gleis der Ladestraße werden durch eine V 60 der VEB weitere Leerwaggons bereitgestellt.

Bild

Bild

Bild

Heute war V 60 1184 mit dem Rangiergeschäft betraut.

Bild

Bild

Bild

Genug Material zur Verladung.

Bild

Hinter den zu beladenen Waggons stand dann schließlich Euro-Dual 21-224 von HHPI

Bild

Im schönsten Sonnenlicht.

Bild

Bild

Die ersten beladenen Waggons stehen bereit.

Bild

Noch ein kurzer Überblick.

Bild

Und etwas näher.

Bild

Soweit für heute mit dem Holz.

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
(Lok-)Betriebsinspektor A9
 
Beiträge: 343
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

von Anzeige » Mo 31. Mai 2021, 20:28

Anzeige
 

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 31. Mai 2021, 22:00

Das ist eine sehr schöne und informative Reportage, herzlichen Dank, Heiner für Deine Mühen.

Wohin geht denn das Holz, ist das rauszukriegen?

Liebe Grüße, Horst
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Direktor A15
 
Beiträge: 828
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Heiner Neumann » Mo 31. Mai 2021, 22:24

Das Holz geht nach Niederbayern, genauer gesagt nach Hengersberg, zwischen Deggendorf und Passau. Dort befindet sich ein großes Sägewerk. Wo das Sägewerk dann später seine Produkte hin verkauft, keine Ahnung... :roll: :roll: :roll:

Gruß

Heiner
Wenn Du ein Licht am Ende des Tunnels siehst, bete, dass es kein Zug ist :shock: !!!

Vertraue nur Deinem eigenen Hintern - denn nur er steht immer hinter dir!
Benutzeravatar
Heiner Neumann
(Lok-)Betriebsinspektor A9
 
Beiträge: 343
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:30
Wohnort: Zemmer-Rodt

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Rolf » Mo 31. Mai 2021, 23:34

Von mir auch ein Dankeschön für den aufschlussreichen Bericht. Es freut mich sehr, dass Güter noch auf der Schiene transportiert werden.

Heiner Neumann hat geschrieben:Das Holz geht nach Niederbayern, genauer gesagt nach Hengersberg, zwischen Deggendorf und Passau. Dort befindet sich ein großes Sägewerk. Wo das Sägewerk dann später seine Produkte hin verkauft, keine Ahnung... :roll: :roll: :roll:


Der Abnehmer dürfte die Schweiger GmbH sein. Bei Google Maps erkennt man, dass die Firma auch noch einen Gleisanschluss hat und sogar auf der Homepage sieht man auf der Startseite beim Bilddurchlauf auch ein Foto mit Güterwagen vor Holzstapeln. Wenn das keine erfreuliche Botschaft ist:

https://www.schwaiger-holzindustrie.de/en/
Rolf
Hauptsekretär/Hauptlokführer A8
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 5. Aug 2020, 21:08

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Horst Heinrich » Di 1. Jun 2021, 11:16

Hallo Heiner, hallo Rolf, danke für eure Antworten bzw. die Links.

Da Schweiger auch ein EVU betreibt und europäische Seehäfen ansteuert, denke ich, daß nicht alles Holz in Deutschland bleibt.
Aber das ist der Preis des Welthandels mit weitgehend offenen Grenzen und einem fast ungebremsten global playing.

Da wird sich auch vorerst nichts verändern, denn die internationalen Märkte haben sich politischer und moralischer Kontrolle entzogen.
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Direktor A15
 
Beiträge: 828
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Dieselpower » Di 1. Jun 2021, 12:41

Auch von mir herzlichen Dank für die Dokumentation.

Ja, auch bei uns im Westerwald verschwinden täglich unzählige (natürlich nicht in D angemeldete) LKW mit Containern, die auf den praktischen großen Brachflächen und breiten Schneisen, welche im Zusammenhang mit dem Windradbau in den Wäldern entstanden sind, mit Holz beladen werden gen Überseehäfen und weiter nach Asien. Mitnichten handelt es sich nur um das von Käfern befallene Fichtenholz, sondern um gesunde Eichen und Buchen in rauhen Mengen. Dieser Raubbau beflügelt die Holzpreise - selbst für billiges Fichtenholz muß man in diesem Jahr schon bis zu 300% (Nein, nicht vertippt...i.W.: Dreihundert!) Preissteigerung in Kauf nehmen. Ein Kumpel von mir ist Insider, er sagt, daß es allein in RLP wohl an die 300 Container zu je 40 Fuß sind, die täglich unsere Wälder und Straßen verstopfen, damit China seinen unbegrenzten Heißhunger nach Rohstoffen global stillen kann.
Wo bleibt hier der Aufschrei der sogenannten Grünen, den Hambacher Spinnern - oder von Greta und dieser anderen wohlstandsverwöhnten FfF-Fo..e?
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“
Albert Einstein
"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
Konrad Adenauer
Benutzeravatar
Dieselpower
Oberster Betriebsleiter OBL
Oberster Betriebsleiter OBL
 
Beiträge: 674
Registriert: So 24. Mär 2019, 13:34
Wohnort: Höchstenbach

Re: Nochmal Holzverladung...

Beitragvon Horst Heinrich » Mi 2. Jun 2021, 08:45

Dieselpower hat geschrieben:Wo bleibt hier der Aufschrei der sogenannten Grünen, den Hambacher Spinnern - oder von Greta und dieser anderen wohlstandsverwöhnten FfF-Fo..e?


Diese Zusammenhänge sehen diese dummen Kinder doch gar nicht, hier geht es politisch auch nicht um irgendeine durchgreifende Veränderung, hier geht es doch nur um Krawall, blödsinnigen Aktionismus oder ums Verdienen, um das Sichern von Pfründen.

Seit 25 Jahren bewegt sich in Deutschland NICHTS mehr zum Positiven.
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Direktor A15
 
Beiträge: 828
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück



Ähnliche Beiträge

Nochmal: Dampf im Bw Ehrang
Forum: Regional historisch
Autor: Heiner Neumann
Antworten: 2
Nochmal Bw Gerolstein, jetzt am 22.08.
Forum: Regional aktuell
Autor: Heiner Neumann
Antworten: 3
Holzverladung in Gerolstein
Forum: Regional aktuell
Autor: Heiner Neumann
Antworten: 4

TAGS

Zurück zu Regional aktuell

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron