Eine neue Sicherheitspartnerschaft für Bahnhöfe




Eine neue Sicherheitspartnerschaft für Bahnhöfe

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 5. Apr 2021, 18:19

Die Stadt Wetzlar hat sich mit Vollzugsbehörden auf eine neue Zusammenarbeit geeinigt, die mir, ehrlich gesagt, etwas Bauchweh macht.
Sollen künftig auch Mitarbeiter von privaten Unternehmen, also auch eine Art "Türsteher" polizeiliche Funktionen ausüben?

Bei allem Verständnis für die Angst von Bahn und Städten, auf Bahnanlagen durch Sachbeschädigungen und andere Arten von Kriminalität immer mehr Ansehen zu verlieren, aber der Gedanke, daß sich jeder Angeber mit Phantasieuniform vor mir aufspielt, weil ich ihm etwa rein optisch nicht passe, weil ich eine Weinflasche mit mir herumtrage, gefällt mir ehrlich gesagt nicht!

https://www.wetzlar.de/rathaus/aktuelle ... d-bahn.php
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Direktor A15
 
Beiträge: 828
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück

von Anzeige » Mo 5. Apr 2021, 18:19

Anzeige
 

Re: Eine neue Sicherheitspartnerschaft für Bahnhöfe

Beitragvon Rolf » Mo 5. Apr 2021, 19:47

Was sind denn "Herausforderungen aufgrund neuer Personengruppen am Bahnhof"?
Rolf
Hauptsekretär/Hauptlokführer A8
 
Beiträge: 129
Registriert: Mi 5. Aug 2020, 21:08

Re: Eine neue Sicherheitspartnerschaft für Bahnhöfe

Beitragvon Horst Heinrich » Mo 5. Apr 2021, 22:27

Rolf hat geschrieben:Was sind denn "Herausforderungen aufgrund neuer Personengruppen am Bahnhof"?


Ja, Rolf, das ist so ein Terminus der mir auch aufstößt.
Diese neuen Personengruppen können normale Bürger sein, die sich von einem Willkür-Staatsapparat nicht länger bevormunden lassen wollen, aber auch marodierende Horden entfesselter Wilder, die entsprechende, variable Festlegung trifft dann ein städtischer Beigeordneter (und als Dezernent auf Zeit ein politischer Beamter) und der angestellte Einsatzleiter des privaten Security-Dienstes mit einzig seiner Sachkundeprüfung nach § 34a Gewerbeordnung.

So was gab es ja schon mal als SA...
Die Gesellschaft im 21.Jahrhundert: Bei vielen nichts anderes als das Fortleben des prähistorischen Menschen unter der dünnen Schale der Zivilisation.
Benutzeravatar
Horst Heinrich
Bundesbahn-Direktor A15
 
Beiträge: 828
Registriert: So 24. Mär 2019, 18:42
Wohnort: Hirschfeld/Hunsrück



Ähnliche Beiträge

Neue Rubrik
Forum: Querverweise, Buchempfehlungen etc
Autor: Dieselpower
Antworten: 2
Neue Wagen für den Westerwald
Forum: Regional aktuell
Autor: 50 2404
Antworten: 3
2 mal 218, eine V90 und eine V100
Forum: Regional aktuell
Autor: 50 2404
Antworten: 2

TAGS

Zurück zu Überregional/International Aktuell

Wer ist online?

0 Mitglieder

cron